Richtiges gehen mit Barfußschuhen, korrektes barfußlaufen

Um mit unseren Schuhe zu gehen oder zu laufen braucht Ihr keine "spezielle Ausbildung". Ihr geht ganz natürlich, so wie Ihr auch barfusslaufen würden.
Ob mit Sole Runner, Vibram Five Fingers, Vivobarefoot, Merrell oder unseren anderen Produkten. Leider haben uns gedämpfte Schuhe, Schuhe mit Absätzen oder einem ausgeprägten Fußbett dazu verleitet beim Gehen auf dem hinteren Teil der Ferse auf zukommen. Dadurch schlagen, wie bei einem defekten Stoßdämpfer beim Auto, die Schläge voll durch den Körper durch.

Vermeidet den Fersengang, macht beim Gehen kleinere Schritte. Somit sind Eure Füße näher am Körper und Ihr habt eine aufrechtere Haltung.
 

Hüpftest:
Hüpf doch mal barfuß...und, bist Du hart mit der Ferse aufgekommen und waren Deine Knie durchgedrückt. Falls ja hol Dir erst mal eine Kopfeschmerztabelle und lies dann weiter.
Nein, Du bist mit Sicherheit auf den Ballen, dem Vorfuß gelandet und Deine Knie waren leicht gebeugt. Dies hast Du automatisch so gemacht. Du hast genügend lange Federbeine und Dämpfungselemente, so dass Du keine Dämpfung benötigst.
Der Hüpftest zum mitmachen.
Aber gehst Du auch so? Oder haben uns die gedämpften Schuhe nicht eher drauf trainiert hart mit der Ferse auf zu treten?

Viele nützliche Tipps rund ums barfußlaufen und natürliches Gehen bekommst Du in dem Videoportal www.barfusslaufen.tv

Tipps:

Hier möchten wir EuchTipps zum Tragen von Minimal Footwear wie Vivobarefoot, Vibram Fivefingers, Sole Runner Barfußschuhe etc. geben. Bitte beachtet auch die Trainingsvideos auf barfusslaufen.tv als Anleitung zum natürlichen Gehen/Laufen.
Beginne mit Minimal Footwear oder Barfußschuhen das Laufen/Gehen zunächst vorsichtig und behutsam.

Trage die Schuhe am Anfang täglich nur für kurze Zeit, so dass sich Deine Füße und auch Dein Körper an die neue Freiheit gewöhnen können. Anfänglicher Muskelkater an Beinen oder im Nackenbereich ist normal.

Unsere flexiblen und weichen Sole Runner Schuhe nehmen nur wenig Platz in Anspruch, so dass Du sie überall mit hinnehmen kannst. Während der Auslaufphase nach dem Training, beim Wettkampf, in der Freizeit oder auch auf Reisen. Gönne Deinen Füßen die neue Freiheit und lasse sie in den Schuhen entspannen.

Teste Sole Runner Schuhe auf verschiedenen natürlichen Untergründen aus. Du wirst feststellen, dass z.B. eine Laufbahn, Schotter, eine Wiese oder Waldwege ganz unterschiedliche Erfahrungen für Deine Füße bereithalten.

Beginne bei den Vivobarefoot Schuhen mit der beigefügten Innensohle (Modellabhängig), später kannst Du die Innensohle herausnehmen und hast somit einen noch direkteren Kontakt zum Untergrund.

Zehensocken tragen zum optimalen Abtransport der Fußfeuchtigkeit bei. Bei Aktivitäten wie z.b. Laufen produzieren Ihre bis zu 5 Millionen Schweißdrüsen jede Menge Feuchtigkeit, die zu Blasen führen kann, wenn sie nicht abtransportiert wird.
 

Wichtig:

Bitte beachte beim Kauf von Sole Runner Schuhe unbedingt die Sole Runner Größentabelle.
Miss Deinen längsten Fuß (die meisten Menschen haben unterschiedlich lange Füße) von der Ferse bis zum längsten Zeh.

Da Füße im Schuh beim gehen immer etwas nach vorn rutschen, addiere ca. 3-5 mm zu der gemessenen Länge. Die sich daraus resultierende Fußlänge ergibt die richtige Sole Runner Schuhgröße.

Bei Kinderschuhe rechne mit einer Wachstumsreserve von ca. 9-12 mm

Anfänglich besteht vielleicht das Gefühl, Sole Runner Schuhe seien zu groß. Das täuscht meist. Du musst Dich (und Deine Füße) erst an den ausreichenden Platz für Deine Zehen gewöhnen.

So stellst Du fest, ob ein Schuh passt:

  1. du hast den Schuh am längeren Fuß
  2. belaste den Fuß und hebe die Ferse an. Ballen und Zehen bleiben dabei auf dem Boden
  3. Taste nun mit dem Finger, ob zwischen dem längsten Zeh und dem Schuhinneren noch ca. 3-5 mm Platz ist
    .Ist das der Fall, passt der Schuh.
  4. Stößt Du vorn auch nur leicht gegen den Schuh, ist der Schuh zu klein, obwohl Du vielleicht im Stand oder ohne Belastung auf den Fuß subjektiv genügend Platz hast
  5. Hier gibt es diese Tipps auch nochmal als Video.